Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:

10:30-20:00

 

und nach vorheriger Vereinbarung

 

Adresse

Olena`s Oriental
Klingenstrasse 27a,

97084 Würzburg
0152 5457 4855

Partner

© 2019 by Olena`s Oriental

Bankverbindung: Olena Ausheva Commerzbank Würzburg IBAN: DE85 7904 0047 0697 2699 00  BIC: COBADEFFXXX

Olena Ausheva

Olena Ausheva – Gründerin und Inhaberin der Tanz- und Ballettschule, Tanz- und Ballettlehrerin.

- Meine Leidenschaft für Tanz und Rhythmus habe ich bereits als Kind entdeckt. Alles um mich herum bewegte sich so wie auch meine innere Natur, als wäre ich ein fester Bestandteil, der sich stets drehenden Erde. Mit sieben Jahren begann ich mit dem Ballettunterricht, um meinem Wunsch zu folgen, in der harmonischen Bewegung/Entfaltung mein Leben zu verbringen. Auch später blieb ich meiner Welt treu und studierte Choreographie an der Universität für Kultur und Kunst in Kiew.

Das Schicksal brachte mich eines Tages nach Würzburg und ich habe entschieden, mein Tanz des Lebens fortzusetzen.

Hier in Würzburg habe ich meine Tanzausbildung vertieft und auch Jura studiert (L.LM Deutsches Recht). Mit den an der Juristischen Fakultät der Universität Würzburg erlangten Kenntnissen sowie der professionellen Choreographieausbildung konnte ich meinen lang gehegten Traum realisieren und habe in dieser wunderschönen Stadt die Tanz- und Ballettschule eröffnet. Das Ziel dieser Schule ist die Förderung von physischen, emotionalen, spirituellen und ästhetischen  Entwicklung der Schüler vom Kindesalter an mit Hilfe der Kunst der Choreographie sowie auch Stärkung der körperlichen Fitness und Entfaltung der Kreativität bei Erwachsenen.

Um dieses Ziel zu erreichen, wurde ein Kursprogramm entwickelt und ein einzigartiges und hochprofessionelles Lehrerteam gebildet, das mit Liebe seine Kenntnisse, Erfahrungen und das Können mit den Schülern teilt.

Hsiu-Yun Lu

Die hohe Professionalität von Frau Hsiu-Yun als hochprofessionelle Tänzerin wurde durch die Zusammenarbeit mit dem weltberühmten Tanzkompanien wie Cloud Gate Theatre in Taiwan, Dance Forum Taipei und Nai-Ni Chen Dance Company in New York, stark beeinflusst. Jede Unterrichtslektion von Frau Lu gleicht dem Eintauchen in ein Märchen, in welchem der Körper und schöne Musik sich vereinen und zu einem verschmelzen. Bei Frau Hsiu-Yun lernen die Kinder, sich selbst zuzuhören und jede Bewegung zu erfühlen, und vor allem lernen die Kinder mit der Seele und nicht nur mit dem Körper zu tanzen. Jede Unterrichtsstunde offenbart die Individualität jedes Kindes und weckt in jedem einen einzigartigen und in seiner Art unverwechselbaren Tänzer und Künstler. Frau Hsiu-Yun sagt: „Eigentlich ist ein Tanz nur das Einatmen und Ausatmen“. Hinter diesen Worten steckt ungemein viel Professionalismus, Erfahrung und Liebe dieser Künstlerin. Frau Hsiu-Yun absolvierte ihre Ausbildung in klassischem Ballett und Modern Dance an der National Taiwan Universty of Arts. Ihre Weiterbildung meisterte sie in Tanzimprovisation (bei D. Rudko), Contact Improvisation (bei Paxton, Simson), Release Technik (bei S. Klein, T. Brown), Zeitgenössischem Tanz (bei J. Clarke), Taiji Dao Yin (bei dem Meister Hsiung Wei), Pilates Methode (bei Frances Carty-Melis). Außerdem absolvierte Frau Lu das Tanzpädagogische Studium in London und Köln sowie das Tanzwissenschaftliches Studium in Berlin.
Die langjährige tänzerische und pädagogische Erfahrung, die Frau Lu weltweit sammeln konnte sowie die Vipassana-Meditationserfahrung machen Frau Lu zu einem besonderen und einzigartigen Lehrer.

Zoya Ionkina

Frau Zoya Ionkina unterrichtet Schüler der oberen Ballettklassen im klassischen Tanz und gibt ihnen dabei in jeder Lektion ein Stück ihrer eigenen einzigartigen Erfahrung und ihres Könnens mit. Während sie die Bewegungen an der Ballettstange perfektionieren, Elemente und Tanzkombinationen erlernen, nehmen die Schüler teil an der erstaunlichen Welt perfekter Linien, die dem klassischen Ballett innewohnen.

Frau Ionkina absolvierte ihre Ausbildung an der Ballettakademie Kiew. Zwischen 2004 und 2008 führte sie diese am Ballettkonservatorium St.Pölten in Österreich weiter. Darüber hinaus nahm sie sehr erfolgreich an diversen Wettbewerben teil:
Im Jahr 2001 erhielt sie den „Fuete of Strtex“ -Diplom. Beim Contest des Österreichischen Tanzrates 2004 belegte sie den zweiten Rang. Drei Jahre später tanzte sie sich bis ins Finale und erhielt dafür ein Diplom. Nach dem Sieg der „European Open“ im Jahr 2006 in Österreich, wurde sie im darauffolgenden Jahr mit dem Grand Prix beim gleichen Wettbewerb ausgezeichnet. 

In der Spielzeit 2008/2009 kam sie als Elevin ans Mainfranken Theater und war 10 Jahre lang Mitglied der Ballettcompagnie des Mainfranken Theaters. Dabei wirkte sie in den Produktionen „Körperklänge“, in Anna Vitas „Das Bildnis des Dorian Gray“ und in Adele Alba „Der Tod“ sowie „das Mädchen“ von Ivan Alboresi und Anna Vita mit. In Pjotr Iljitsch Tschaikowskis „Nussknacker“ tanzte Zoya Ionkina als Clara und war außerdem auch im „Arabischen Tanz“ zu erleben.

Yvonne Länger

Die Übungsleiterin des Kurses "Akrobatik für Tänzer"

Das Turnen begleitet Yvonne schon fast ihr ganzes Leben. Als Dreijährige hat sie in der TGW Heidingsfeld sowie im Leistungszentrum in der jetzigen s.Oliver Arena angefangen, einmal in der Woche zu trainieren. Dies hat sich nach und nach auf vier bis fünf Mal in der Woche gesteigert. Seit ihrem 17. Lebensjahr ist sie ausgebildete Übungsleiterin und trainiert Kinder im Alter von 4 bis 17 Jahren. Im Jahr 2018 sind ihre Turnmädchen Bayerischer Meister im P Programm Turnen (Sprung, Barren, Balken und Boden) geworden. Dies ist dem regelmäßigen, disziplinierte Training mit Frau Länger zu verdanken. Auch hat Yvonne zwei Jahre in der Turntalentschule in Veitshöchheim mitgearbeitet, dort, wo auch derzeit ihre Tochter trainiert, die dieses Jahr Tagessiegerin der Einzelwertung in der Landesmeisterschaft geworden ist.

In den letzten Jahren hat sie auch zahlreiche verschiedene Sportkurse für Kinder geleitet.

Yvonne ist es sehr wichtig, dass die Kinder mit Freude zum Unterricht kommen und es Ihnen Spaß macht zu trainieren. Mit Vorübungen, Krafttraining, Spannungsübungen und Disziplin führt Yvonne die Kinder langsam an die für ihr Alter entsprechende Turnelemente heran.

Im Kurs "Akrobatik für Tänzer" erlernen die Kinder verschiedene akrobatische Tricks, die den Tänzern Schritt für Schritt die vielfältigen Möglichkeiten des Körpers aufzeigen, ihn biegsamer, kräftiger und widerstandsfähiger machen. Dabei werden auch die Möglichkeiten der Choreografie aufgezeigt und erweitert, wodurch sie interessanter, heller und bunter wird, was den Kindern viel Freude und Spaß bereitet.

Ekaterina Arkhangelskaya

Yogatrainerin, Übungsleiterin des Kurses Yoga für Tänzer und Kaoshikii (Meditation- Yogatanz für Frauen).

Eine ernsthafte Leidenschaft für Yoga entdeckt Ekaterina im Jahre 2003 in St. Petersburg, nachdem sie die zukünftigen Gründer der Petersburger Yoga-Schule Vadim Popov und Kostantin Kharkov kennengelernt hatte. Nach zwei Jahren aktiven Trainings in St. Petersburg beschließt Ekaterina, sich selbständig mit dem Studium verschiedener Yoga-Techniken zu beschäftigen und reist dafür im Jahre 2005 durch Indien. Dort studiert sie die Technik des Ashtanga-vinyasa Yoga in der Tradition von Drijendra Brahmachari beim Meister Balmukund Singh in Delhi am Government Yoga Institute. Ekaterina, die zu dieser Zeit in Indien in einer Reisegesellschaft tätig war, bleibt in diesem Land und studiert weiterhin Yoga-Praktiken.

Im Laufe der nächsten fünf Jahre lernt und beherrscht sie die Hindi-Grundlagen, organisiert und führt Yoga-Retreats durch, reist in den Himalaya und in die heiligen Stätten Indiens und Nepals. Zur gleichen Zeit studiert sie Ayurveda-Massage im Aurvedic Kollege Trisshur India. 2014 absolvierte sie zwei Stufen des Unnata Aerial Yoga-Trainings nach der Methode von Michelle Dortinyac (New York) und begann Aero Yoga (oder Yoga in Hängematten) zu praktizieren. Heute ist Katerina praktizierende Trainerin für Aero-Yoga und klassisches Hatha-Yoga. Außerdem unterrichtet sie den Yoga-Tanz Kaoshikii sowie Energiepraktiken für Frauen, und beteiligt sich weiterhin an der Entwicklung von Yoga-Retreats als Lehrerin.

Für den Kurs "Yoga für Tänzer" bereitete Katerina, auf der Grundlage ihres Wissens und Könnens, eine Reihe von Übungen vor, um den Körper der Tänzer (und nicht nur) in hervorragender Form zu halten. Hier sind insbesondere Übungen für einen gesunden Rücken, zur Lösung von Muskelkrämpfen, und zur Beseitigung der Dehnungsstreifen hervorzuheben. Der Kurs ist für alle zu empfehlen, die einer erhöhten körperliche Anstrengung, konstanten Anspannung einer bestimmten Muskelgruppe sowie seelischem und psychischem Stress ausgesetzt sind und für alle, die viel Zeit im Sitzen verbringen.